Bilder zu den Spielen in der Bilder-Galerie

Heute Abend ist ein besonderes Spiel, in vielerlei Hinsicht. Ein Ludwigshafener Derby, das letzte Saisonspiel, das letzte Heimspiel, das letzte Spiel für einige Spieler die uns im Sommer verlassen werden und das letzte Spiel unter der Leitung unseres Trainers Ediz Sari.

Es gibt also genung Gründe heute Abend sich nochmal auf den Weg zum Südwestplatz zu machen und unsere Mannschaft gegen den SV Ruchheim zu unterstützen! Wir zählen auf euch!

 

Achtung!


Das letzte Meisterschaftsspiel der Bezirksliga Vorderpfalz 


SV Südwest Ludwigshafen gegen den SV Ruchheim findet bereits am Freitag 


20.05. 19 Uhr auf dem Südwestplatz an der Mundenheimer Straße statt.

OFFENER BRIEF

 

SV SÜDWEST LUDWIGSHAFEN·MITTWOCH, 27. APRIL 2016

 

Von SV Südwest Ludwigshafen-Cheftrainer Ediz Sari zum Thema Saisonrückblick, aktueller Stand und Zukunft des Vereins. (27. April 2016)

 

Liebe Südwestler, liebe Ludwigshafener, liebe Fußball-Freunde,

am kommenden Freitag (29. April/19:30 Uhr) bestreitet der SV Südwest Ludwigshafen sein nächstes Auswärtsspiel gegen den DJK SV Phönix Schifferstadt.

 

Dieses Spiel steht natürlich besonders im Fokus, da ich ab Sommer neuer Cheftrainer bei der Phönix aus Schifferstadt sein werde. Deshalb möchte ich vor dem Spiel die Gelegenheit nutzen um über die letzten Monate zu sprechen, die aktuelle Situation, die Zukunft und die Chancen des SV Südwest Ludwigshafen.

 

Der Verein hat in den letzten Jahren Probleme gehabt mit dem Spielermaterial. In den vergangenen Jahren gab es zu wenig Torhüter, zu wenig Auswechselspieler, das führte dazu das auch mal der Trainer ins Tor musste.

 

Zum Anfang der Saison hat Günter Weiss eine gute Basis geschaffen, indem er junge gute Spieler mit wenig Geldmitteln zum SV Südwest geholt hat. Auch große Namen wie Amiri und Islamoglu. Das sollte man Ihm auch zugutekommen lassen.

 

Wir haben in der Wintervorbereitung gut aufgerüstet mit erfahrenen Spieler wie Serkan Uluköylü, Arber Zogaj und junge Spieler wie Okan Arslan, für mich auch eine Bank in der Innenverteidigung. Stand Heute ist die Trainingsbeteiligung sehr gut. Es stehen immer genügend Spieler zur Verfügung und auch der Trainingsbetrieb läuft in dieser Saison sehr gut. Die Mannschaft ist geprägt durch einen großen Zusammenhalt. Die Kameradschaft stimmt, sie sind eine Clique. Was das betrifft ist der SVS auf einem sehr guten Weg. Das Team ist aber auch noch jung. Leider fehlen den jungen Spielern die Konstanz in den Spielen. Das Hauptproblem ist, die überwiegend sehr gute Trainingsleistung wird in den Spielen nicht abgerufen. Die gute Qualität der Übungseinheiten bringen die Spieler am Spieltag zu selten auf den Platz.

 

Ich bin natürlich schon etwas enttäuscht, wie auch Herr Wassner, dass wir nicht mehr Punkte haben. Aber es ist nicht alles schlecht. Man sollte die Tabellensituation nicht falsch einschätzen. Sehr, sehr vieles ist im Laufe der Saison besser geworden. Ich denke auch das vom Umfeld der Aufstieg zu früh von uns erwartet wurde. Die Mannschaft versucht und macht. Man darf nicht vergessen das viele der Spieler noch gar nicht so lange aus der Jugend draußen sind. Diese Spieler brauchen auch Zeit um sich zu entwickeln.

 

Der Verein hat seit Jahren das erste Mal die Chance den Großteil der Mannschaft zu halten und ich hoffe das auch in den kommenden Jahren das Team zusammenbleibt und damit sportlich gesehen hier beim SV Südwest etwas aufgebaut werden kann. Man sollte dieses Jahr als Übergangsjahr sehen. Ich denke das man die Resultate erst in der neuen Runde sehen wird. Viele Spieler bleiben dem Verein treu und das Team wird im Sommer noch verstärkt. Sie werden in der nächsten Saison reifer und besser sein. Ich hoffe das der Verein, wie auch das neue Trainerteam um Islamoglu und Amiri dabei unterstützt werden.

 

Doch wir müssen noch mehr im Verein voranbringen. Deshalb habe ich zusammen mit Herr Wassner in dieser Woche die Jugendtrainersitzung besucht. Ich habe dort klar gesagt das ich bereit bin mitzuhelfen. Ich werde durch Kontakte und konzeptionelle Veränderungen den Jugendbereich, insbesondere die A & B-Jugend versuchen auf Vordermann zu bringen. Ich möchte bei der Sponsorensuche helfen und auch Spielgemeinschaften in die Wege leiten und versuchen umzusetzen. Die Jugend ist die Basis eines Vereins und eine gute Jugendarbeit ist wichtig, damit der Verein in der Zukunft darauf aufbauen kann. Natürlich wird das nicht leicht, aber ich bin bereit mich auch in der Jugendleitung zu engagieren. Schon jetzt trainieren Jugendmannschaften neuerdings auf dem Rasenplatz der Anlage, anders wie in den Jahren davor.

Ich appelliere an das gesamte Umfeld des SV Südwest Ludwigshafen. An Mitglieder, Unterstützer, Interessierte. Das ist unser Stadtverein! Wir müssen hier wieder etwas bewegen, die Chance ist da!

 

Wir müssen eine Aufbruchsstimmung auslösen! Ehemalige Südwestler müssen sich wieder mehr einbringen im Verein. Die Vereinsleitung braucht viel mehr Unterstützung. Ich würde mir wünschen das die Leute auf sie zu gehen und sagen: „Wo klemmt es, wo kann ich helfen, wo kann ich den Verein unterstützen?“ Wir müssen engagierte Menschen und junge Leute dazu bewegen dabei mitzuhelfen den Verein voranzubringen. Egal ob Vorstandschaft, Jugend, Helfer usw. Es sind seit 30 Jahren immer dieseleben Menschen die im Verein etwas tun. Das ist toll, aber nun brauchen sie auch Unterstützung. Dieser Verein ist immer noch DER SV Südwest 1882 Ludwigshafen. Das ist so! Das ist DER Verein dieser Stadt, es ist der wahre Stadtverein.

 

Der Verein ist in meinem Herzen, deshalb meine ich das auch sehr ernst mit meinem Appell. Wenn ich ab Sommer Cheftrainer in Schifferstadt bin, habe ich hier mir der 1. Mannschaft nix mehr zu tun. Aber ich möchte mit gutem Beispiel vorangehen und werde dem Verein erhalten bleiben indem ich mich in Zukunft im Jugendbereich des SV Südwest sehr viel einbringen werde.

 

Packen wir es an und schaffen wir eine gute Zukunft!

 

Euer Ediz Sari

Achtung !!!

 

Das Spiel in Queichhambach findet bereits freitags am 1.4.2016, 20 Uhr statt.

 

Bitte vormerken

Raus aus den Federn!

Heute beginnt für den SV Südwest die Rückrunde in der Bezirksliga! Wer kommt nach Mutterstadt um die Mannschaft zu unterstützen? Bist DU dabei?

Heute beginnt Tag 1 das 5. Qualifikationsturnier zum MORGENMASTERS in der GBG Halle in Mannheim! Der SV Südwest bestreitet heute in der Gruppe 3 folgende Spiele:

18:20 UHR | FV Fortuna Heddesheim - SV Südwest
20:10 UHR | SV Südwest - FC Sportfreunde Dossenheim

Alle weiteren Spiele, sowie alle Gruppen findet ihr hier:

http://www2.morgenweb.de/…/blaetterkatal…/pdf/save/bk_19.pdf

++ KEIN „LOSGLÜCK“ IM VIERTELFINALE – NOCH EIN HALLENTURNIER VOR DER OFFIZIELLEN WINTERVORBEREITUNG ++

Viel vorgenommen hatte sich der SV Südwest bei der 35. Stadtmeisterschaft im Hallenfußball in Ludwigshafen. Doch dann wartete der FC Arminia 03 im Viertelfinale.

Der SV Südwest begann erwartungsgemäß souverän und gewann seine ersten beiden Gruppenspiele gegen den FC Croatia und den KSV Amed mit 4:0 und 2:0. Die dritte und letzte Gruppenbegegnung gegen den VfR Friesenheim ging mit 2:4 verloren. Man war also Punktgleich mit dem VfR, zog jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses als Gruppenzweiter in das Viertelfinale ein.

Dort wartete niemand geringeres als der Turnierfavorit FC Arminia 03 Ludwigshafen. Die Rheingönheimer ließen natürlich nichts anbrennen und besiegten unsere Südwestler mit 5:2. Somit musste man sich ungewohnt früh von der Stadtmeisterschaft verabschieden. Das Viertelfinal-Aus überraschte jedoch nur wenige, schließlich unterlag man dem späteren Turniersieger. Der Oberligist und ranghöchste Verein der Stadt gewann vor rund 2000 Zuschauern in der Ebert-Halle das dramatische Endspiel gegen den bärenstarken Bezirksligisten SV Ruchheim mit 5:3 Toren nach Verlängerung und Siebenmeter-Schießen, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 2:2 stand. Somit bleibt das nüchterne Fazit für den SV Südwest: „Pech gehabt“, „Es hat nicht sollen sein“ oder „Gegen diesen Gegner kann man mal verlieren“.

Nun gibt es noch ein letztes Mal Hallenfußball. Gleich morgen treten die Blau-Weißen beim 5. Qualifikationsturnier des Morgenmasters an. Dieses findet an zwei Tagen bis Mittwochabend in der GBG Halle in Mannheim statt. Mit einem Erreichen des Halbfinales würden sich die Südwestler für das Finalrundenturnier des Morgenmasters am kommenden Sonntag qualifizieren. Spielt das Wetter am Donnerstag mit, wird auf dem Südwestplatz die offizielle Wintervorbereitung mit einer Trainingseinheit eingeläutet. Darauf folgen die nächsten Wochen mehrere Testspiele bis zum Rückrundenstart.

Einen Spielplan für das Hallenturnier an den nächsten beiden Tagen findet ihr hier:
http://www2.morgenweb.de/…/blaetterkatal…/pdf/save/bk_19.pdf

++ SPIELER UND TRAINER SIND HEISS AUF DIE STADTMEISTERSCHAFT ++

Nur noch 3 Tage! Die besten Vereinsmannschaften Ludwigshafens gehen am Sonntag bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in der Friedrich-Ebert-Halle an den Start. Mit 10 Turniersiegen tritt unser SV Südwest Ludwigshafen bei der 35. Auflage dieses Turniers als Rekordmeister an.

„Das glaubt niemand, das ist meine erste Teilnahme als Trainer!“, überrascht Ediz Sari. „Wie auch die Spieler freue ich mich sehr darauf.“ Ediz verbindet wunderbare Erinnerungen mit dem Turnier: „Das letzte Mal als ich dort war, habe ich 1989 als Spieler mit dem SV Südwest die Stadtmeisterschaft gewonnen.“ Wer ihn kennt, weiß das er mit der Mannschaft nicht zum Zuschauen in die Eberthalle fährt: „Ziel ist es Minimum das Halbfinale zu erreichen. Ich hoffe die junge Truppe ist nicht zu sehr nervös vor dieser Kulisse.“ Dabei hat der Trainer die Qual der Wahl: „Jeder meiner Spieler möchte dabei sein. Ich werde leider auch ein paar Spieler enttäuschen müssen.“

„Natürlich sind wir auch aufgeregt, weil wir dort als junge Mannschaft auftreten werden.“ So unser Mittelfeld-Akteur Mert Hizarci, der aber auch klar stellt das die Mannschaft sich nicht verstecken werde: „Durch die vielen Hallenturniere die wir in den vergangenen Wochen bestritten haben, sind wir gut vorbereitet auf die Stadtmeisterschaft. Unser Ziel ist es, das Turnier zu gewinnen, weil jeder einzelne Spieler heiß darauf ist.“ Welche Bedeutung das Turnier für den Verein hat, haben die Spieler bereits verinnerlicht: „Uns bedeutet das Turnier sehr viel, weil wir als Mannschaft diesen Traditionsverein in dieser Stadt gut vertreten müssen.“ Das Motto der Spieler lautet: „Mit dem Anker auf der Brust Richtung Finale!“

Das Hallenturnier gehört zu den größten im ganzen Bundesland. Durch die Nähe der Zuschauerränge am Spielfeld, herrscht dort eine einzigartige Stimmung. Erfahrungsgemäß gehen die letzten Eintrittskarten ziemlich am Anfang des Turniers über die „Abendkasse“, sodass die Friedrich-Ebert-Halle zur Mittagszeit, wie auch in den vergangenen Jahren, mit über 2000 Zuschauern ausverkauft sein wird.

EDIZ SARI VERPFLICHTET 4  NEUE SPIELER

DOMINIK SCHMITT VERLÄSST DEN VEREIN 

 

Gestern berichteten wir bereits über die Pläne für die kommende Saison. Doch auch unser derzeitige Trainer Ediz Sari hatte viel Arbeit in den letzten Wochen um die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde zu stellen.

So konnten mit ARBER ZOGAJ (VfR Mannheim), OKAN ARSLAN (DJK Eppstein), SASCHA WEINGÄRTNER (FC Arminia II) und SERKAN ULUKÖYLÜ (TDSV Mutterstadt) gleich 4 neue Spieler für die Rückrunde verpflichtet werden.

"Wir haben mit Arber Zogaj, Okan Arslan, Sascha Weingärtner und Serkan Uluköylü vier erfahrene Spieler geholt die uns in der Breite stärker machen und den Konkurrenzkampf steigern. Meine Erfahrung ist, das durch den Konkurrenzkampf jeder Spieler besser wird. Die Verträge der Neuverpflichtungen gelten auch für die Runde 16/17. Cem und Nauwid haben schon angefangen für die neue Runde zu planen und führen Gespräche, die bereits erste Früchte trug. Die Mannschaft wird im großen und ganzen zusammen bleiben, das ist auch sehr wichtig!", sagte Trainer Ediz Sari zu den Neuverpflichtungen.

Damit stehen neben den bereits gestern erwähnten 6 Spielern, weiter 4 Spieler fest die auch in der neuen Saison den Anker auf der Brust tragen werden.

Weitere Transferaktivitäten für die Rückrunde sind nicht geplant. Jedoch könnten in den nächsten Tagen noch neue Verpflichtungen für die kommende Saison verkündet werden. Es bleibt also spannend.

Lediglich Dominik Schmitt hat den Verein in der Winterpause verlassen. Wir wünschen ihm viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft und seinen weiteren sportlichen Weg!

 

** 6 SPIELER VERLÄNGERN VERTRAG VORZEITIG - NEUE SPIELERVERPFLICHTUNGEN FÜR DIE SAISON 16/17 ANGEKÜNDIGT **

Zwischen diversen Hallenturnieren und der Wintervorbereitung für die kommende Rückrunde, stellt das zukünftige Trainerteam um Nauwid Amiri und Cem Islamoglu die Weichen für die neue Saison. Oberste Priorität ist es den derzeitigen Kader zum größten Teil zusammen zu halten und mit neuen Spielerverpflichtungen zu verstärken.

Mit MARCEL ATILGAN, TOBIAS WILK, MERT HIZARCI, PASCAL RENNER, YANNICK TAKPARA und DANIEL HANISCH haben gleich 6 Spieler aus dem aktuellen Kader ihre Verträge beim SV Südwest Ludwigshafen verlängert!

Dies gab Nauwid Amiri am Freitag bekannt: "Wir sind sehr glücklich die ersten Spielerzusagen für die neue Saison perfekt gemacht zu haben. Mert Hizarci ist ein junger und sehr talentierter Spieler mit einem guten Torriecher. Marcel Atilgan verfügt über ein sehr starkes Kopfballspiel und gibt immer Vollgas. Yannick Takpara kann viel mehr als er bisher gezeigt hat, wir glauben an eine Steigerung von ihm. Tobias Wilk ist ein hervorragender Torwart, der eine gute Hinrunde gespielt hat. Pascal Renner ist ein technisch starker Spieler, der in der Offensive flexibel einsetzbar ist. Daniel ist sehr jung und hat ein großes Potential, aber er ist ein Spieler der geführt werden muss dann bringt er auch seine Leistung. Alle Spieler sind jung, entwicklungsfähig und hungrig." Und Amiri ergänzte: "Es werden weitere Zusagen folgen."

Auch die erste neue Spielerverpflichtung für die Saison 16/17 soll in den nächsten Tagen verkündet werden. Man darf also gespannt sein um wen es sich handeln wird.

Frohes neues Jahr!!!!!

 

Na. habt ihr alle die Silvesternacht gut überstanden? Vergesst nicht uns morgen in Eppelheim beim Martin-Schuhmacher-Gedächtnisturnier zu unterstützen und uns die Daumen zu drücken!

Der SV Südwest Ludwigshafen belegt beim 35. Indoor-Soccer-Cup in Maxdorf den

2. Platz!

Nauwid Amiri wird Torschütznkönig des Turniers und Sascha Senn zum besten Turniertorhüter gekürt!

Gratulation!

 

Weiter geht´s mit dem Budenzauber am 02. Januar in Eppelheim. Rutscht gut ins neue Jahr!

Guten Morgen, Südwestler! Gestern hat unsere Mannschaft alle ihre 3 Spiele beim Hallenturnier in Maxdorf gewonnen. Heute geht es direkt um 17:30 Uhr weiter. Die gestrigen Ergebnisse und die heute anstehenden Begegnungen könnt ihr der Grafik entnehmen.

Auf geht´s Südwest!

Na, habt ihr alle die Feiertage gut überstanden? Ab heute beginnt für unser Team der Budenzauber! Los geht´s um 17:30 Uhr beim 35. Indoor-Soccer-Cup der Kreissparkasse-Rheinpfalz, das der ASV Fußgönheim in der Waldsporthalle in Maxdorf ausrichtet.

Schaut mal vorbei! Blau-Weiße Grüße!

EDIZ SARI VERLÄSST DEN VEREIN IM SOMMER - ISLAMOGLU & AMIRI BILDEN NEUES TRAINERTEAM

Trainer Ediz Sari verlässt im kommenden Sommer den SV Südwest Ludwigshafen. Cem Islamoglu und Nauwid Amiri bilden ab der Saison 16/17 das neue Trainerteam. Dies wurde auf der diesjährigen Weihnachtsfeier bekanntgegeben.

Ediz Sari erklärte unserer Facebookseite dazu: "Ich habe vor 4 Wochen die Verantwortlichen informiert, dass ich den Verein im Sommer leider verlassen werde. Ich habe zum grössten Teil persönliche Gründe genannt, die auch die Vorstandschaft akzeptiert hat. Es war ein emotionales Gespräch, weil man in den paar Wochen schon sehr viel Sympathie miteinander hatte. Ich werde bis zum Schluss meinen Beitrag leisten, das die Zukunft vom Verein besser wird. Ich werde versuchen mit meinem Freund Metin Özkan eine A-Jugend für die neue Runde auf die Beine zu stellen." Und er fügte an: "...irgendwann komme ich wieder zurück!"

Islamoglu und Amiri werden ab Sommer als Trainerteam die Mannschaft leiten. Nauwid Amiri wird dabei weiterhin für den SV Südwest auf dem Platz stehen. Amiri erläuterte zu den kommenden Aufgaben: "Wir werden alles geben, damit wir unserem Trainer Ediz Sari einen erfolgreichen Abschluss bereiten und gleichzeitig auch die Weichen für die neue Saison stellen. Cem und Ich bedanken uns beim Vorstand für das in uns gesetzte Vertrauen. Wir sind als neues Trainerteam top motiviert und freuen uns total auf die für uns neuen und spannenden Aufgaben ab Sommer. Wir sind davon überzeugt diesen Traditionsverein wieder in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Trotz mehreren Anfragen anderer Vereine habe ich mich bewusst dafür entschieden beim SV Südwest zu bleiben und diese für mich sehr interessante Herausforderung anzunehmen."

Für Verabschiedungen ist es hingegen noch etwas zu früh, denn Trainer Ediz Sari hat noch einiges vor bis zum Sommer. Als nächstes stehen vor dem Jahreswechsel die Hallenturniere auf dem Plan, gefolgt von der Wintervorbereitung für die Rückrunde.

Der SV Südwest wünscht ihm und sein Team viel Erfolg dabei, diese Saison erfolgreich zu beenden.

Lokalsport

SV Südwest kommt in Fahrt

Fussball: 1:0-Sieg gegen den FSV Schifferstadt

Von Hans-Dieter Conrad


Ludwigshafen. Der SV Südwest Ludwigshafen bleibt in der Fußball-Bezirksliga auf Erfolgskurs: In einem bis zum Schlusspfiff hart umkämpften Derby gegen den Tabellendritten FSV Schifferstadt musste die Mannschaft gestern allerdings alle Kräfte mobilisieren, um das 1:0 (0:0) über die Zeit zu retten.

Gegen den FSV Schifferstadt, der gewohntes Selbstbewusstsein in der Fremde gestern vermissen ließ, war es für Südwest der dritte Sieg in Folge. „Wir werden für harte und konzentrierte Trainingsarbeit endlich belohnt“, freute sich Trainer Ediz Sari Seine Handschrift ist erkennbar. Die Mannschaft kämpfte, stand gut und verlor auch die Ordnung nicht als der Gegner stärker wurde. Ehe der FSV zur ersten Chance kam, die Mehrl unkonzentriert per Kopf vergab (15.), hätte Südwest durch Amiri, den bei Eckbällen starken Islamoglu (2.) und Renner (11.) bereits führen können. Danach gingen beide Team zwar mehr in die Offensive, doch die Abwehrreihen mit den umsichtigen Cem Islamoglu und Kevin Schimming blieben dominant. „Wir haben zu wenig über außen versucht“, haderte FSV-Torjäger Schlug, der wie Stürmerkollege Wolff von Torrieri und Humann meist abgemeldet wurde. Licht (20.) und Wolff (39.) scheiterten wie Hasa (36.) auf der Gegenseite.Die vor der Pause gute Partie verflachte nach dem Wechsel. Südwest ging die Puste aus und das Team hatte gegen energische Gäste zunehmend weniger Spielraum. Bewegung nach vorne fand kaum noch statt. Vor allem nach dem 1:0 durch Pascal Renner (67.), von Amiri per Zuckerpass vorbereitet und vom zögernden FSV-Keeper Eric Ehringer begünstigt, wagten die Ludwigshafener kaum noch etwas. Schifferstadt gewann deutliches Übergewicht und „nagelte“ die Hausherren zeitweise am eigenen Strafraum fest. „Am Ende waren wir die bessere Mannschaft, aber der letzte Tick hat gefehlt“ beklagte Spielertrainer Christoph Mehrl mangelnde Durchschlagskraft, als der FSV pausenlos attackierte. Die Hausherren waren platt, wankten, doch sie fielen nicht. „Ein kleiner Rückschlag für uns, der uns aber nicht aus der Bahn wirft“, kommentierte Mehrl die zweite Auswärtsniederlage des FSV.
SO SPIELTEN SIE

SV Südwest: Wilk - Humann, Islamoglu, Torrieri, Hanisch - Atilgan, Prempeh - Renner (79. Takpara), Hasa, Amiri (90.+2 Sciascia), Hizarci (89. Casola)

FSV Schifferstadt: Ehringer - Loch, Schimming, Lüken, Pranschke - Fleckenstein (63. Fabian Klein), Mirgeler (79. Felix Klein) - Mehrl - Schlug, Licht (72. Heberger) - Wolff

Tor: 1:0 Renner (67.) - Gelbe Karten: Atilgan, Islamoglu, Torrieri, Hanisch - Schlug, Mirgeler, Mehrl, Schimming - Beste Spieler: Humann, Torrieri, Islamoglu - Schimming, Lüken, Mehrl - Zuschauer: 70 - Schiedsrichter: Dr. Griebe (Rockenhausen).

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz - Ludwigshafener Rundschau - Nr. 278
Datum Montag, den 30. November 2015